Für den 28. Mai hatten wir uns mit dem kompletten Löschzug beim 30. Oldtimerlöbet in Gråsten angemeldet.

Mit insgesamt 4 Fahrzeugen und 10 Mitgliedern machten wir uns um kurz nach Acht auf den Weg.

In Padborg über die Grenze Richtung Krusaa, dann den Fjordvejen entlang über Rinkenaes zum Festplatz in Gråsten. Kurz vorm Kreisel im Ort stellten wir uns ans Ende der Warteschlange.

Auf dem Platz angekommen, wurde uns ein toller Platz zugewiesen.

Der Platz war bei unserem Ankommen schon gerammelt voll und es kamen nach uns noch mehr Fahrzeuge an. Vom Ford Model T bis zum nachgebauten Delorian konnte man wieder alles auf dem Platz bewundern.

Es kommen auch von Jahr zu Jahr immer mehr Zweiräder, Mofas und Motorräder. Es gab sehr viele tolle Fahrzeuge zu bestaunen.

Für unser leibliches Wohl hat uns Edeka in Tarp ausreichend Wurst und Brot gesponsert. Danke dafür.

Um kurz nach 13 Uhr macheten sich die ersten Fahrzeuge auf zur Rundfahrt. Der Platz leerte sich, wir konnten uns um 14:30 in den Konvoi einreihen. Die Rundfahrt durch den Ort und anschließend den Fjordvejen entlang wurde wie immer begleitet von unzähligen Zuschauern, die links und rechts des Weges standen oder saßen und uns zuwinkten. Der Großteil der Fahrzeuge wendete in Krusaa und fuhr zum Festplatz zurück, wir fuhren weiter Richtung Domizil.

Die Dl zickte schon wieder, sie hatte nen Stein im Schuh. (Ein Nagel im inneren Zwillingsreifen sorgte für einen schleichenden Plattfuß.) Wir kamen aber alle gut am Ziel an, stellten die Fahrzeuge an ihren Platz und machten um 15:30 Feierabend. Es war wieder ein gelungener Tag für uns , den wir in Erinnerung behalten.

Danke an Claudia, Marion, Klaus, Claus, Erwin, Rudi, Marcel, Michael und Mario für den gelungenen Tag.

H. Ivers

11.06.2022 | 673 Aufrufe